089/ 99 727 404 info@gartenbau-muess.de

Gewöhnlicher Perückenstrauch

Der gewöhnliche Perückenstrauch gedeiht auf sonnigen, trockenen, steinigen oder felsigen Hängen. Er bevorzugt besonders kalkhaltige Böden. Der Strauch wächst breitbuschig und kann eine Wuchshöhe von bis zu fünf Metern erreichen. Die Blätter des Perückenstrauchs sind grün, bei bestimmten Sorten sind sie auch rot gefärbt. Im Herbst verfärben sie sich gelborange bis scharlachrot. Der Perückenstrauch blüht im Juni/Juli. Seine Blütenstände sind behaart und weisen einen Durchmesser von etwa drei mm auf. Die Früchte des Perückenstrauchs reifen ab Mai. Sie sind unbehaart und nierenförmig. Die Fruchtstiele ragen lange abstehende, meist violette Haare und verlängern sich mit der Zeit. Dieser Vorgang ist das dekorativste am Perückenstrauch und ist daher die Ableitung seines...

Gewöhnlicher Sommerflieder

Der Sommerflieder ist ein beliebter und pflegeleichter Zierstrauch. Er ist ein bekannter Strauch und ziert bereits viele Gärten und Parks mit seinen kerzenförmigen Blütenständen. Jedes Jahr von Juli bis September schmückt sich der Sommerflieder mit einer reichen und gut duftende Blütenpracht. Er blüht in den Farben weiß, rosa, lila, violett, dunkellila und gelb. Es gibt zahlreiche Arten des Sommerflieders, die bekannteste jedoch ist der Buddleia davidii. Der Sommerflieder kann an einem vollsonnigen bis halbschattigen Standort angepflanzt werden. In seiner Pflege ist er anspruchslos und robust. Er gedeiht auf fast jedem nährstoffreichen Boden. Die Einpflanzung des Sommerflieders sollten Sie mit reichlich Wasser im Frühjahr...

Alpen-Goldregen

Der Alpen-Goldregen glänzt zu seiner Blütezeit im Mai und Juni mit einer gelb goldenen Blütenpracht. Die langen und hängenden traubenartigen Blütenstände sind ein schöner Hingucker im Garten. Alle Pflanzenteile des Alpen-Goldregen sind sehr giftig, daher sollten Sie darauf acht geben, dieses Gewächs vor Kindern fern zu halten. Besonders die Samen des Goldregen enthalten das meiste Gift. Als Standort bevorzugt der Goldregen einen eher schweren, lehmigen und kalkhaltigen Boden. Sie sollten einen sonnigen Platz in Ihrem Garten wählen. Der Goldregen kann eine Breite von drei bis vier Metern und eine Wuchshöhe von fünf Metern erreichen. Größeres zurückschneiden des Alpen-Goldregen sollte vermieden werden, da die Wundheilung dieser Pflanze eher schlecht...

Kolkwitzie

Die Kolkwitzie, auch Perlmuttstrauch genannt, kommt ursprünglich aus China. Sie finden diese in Deutschland häufig in Gärten und Parks wieder. Die Kolkwitzie ist ein sommergrüner Strauch und erreicht eine Wuchshöhe von drei bis vier Metern. Somit eignet sich dieser Strauch wunderbar als Gewächs im Garten. Von Mai bis Juni hat die Kolkwitzie ihre Blütezeit. Alle ihre Knospen sind gleich groß, spitz und eiförmig vom Zweig abstehend. Pflanzen können Sie die Kolkwitzie an sonnigen bis lichtschattigen Standorten. Sandigen oder tonigen Untergrund sollten Sie jedoch...

Blüten-Hartriegel

Der Blüten-Hartriegel ist ein prächtiger Blütenstrauch bzw. ein kleiner Baum, der bis zu  sechs Meter hoch werden kann. Eine Attraktion und ein echter Hingucker sind die riesigen, cremeweißen Blütenblätter dieser schönen Pflanze. Sie können einen Durchmesser von 13 cm erreichen und umschließen die eher unauffälligen, halbkugeligen Blütenköpfchen. Auch im späten Herbst wird Sie dieser Strauch mit einer schönen Farbkombination von einer leuchtend orangeroten Blätterfärbung erfreuen. Der Blüten-Hartriegel hat seinen Ursprung eigentlich in Asien, übersteht das deutsche Klima und vor allem den Winter aber ohne Probleme. Bei der Pflanzung des Blüten-Hartriegel sollten Sie einen sonnigen Standort mit einer guten Boden- und Luftfeuchtigkeit...