089/ 35 85 68 18 info@gartenbau-muess.de

Bund verstärkt Förderung für Grün in der Stadt

Bundesbauministerin Barbara Hendricks möchte das Grün in der Stadt stärken – auch in München.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) heißt diese Entscheidung sehr willkommen, hat er doch die Bundesregierung erstmals zu diesem wichtigen Schritt anregen können. Er wird positive Effekte für die GaLaBau-Branche zeitigen. Der BGL hofft auf möglichst viele Nachahmer aus anderen Städten. Zu beachten sei jedoch auch die Frage nach der Finanzierung der Anlage und der Pflege der grünen Projekte.

Es gelte nun, dem Grün in der Stadt als Schwerpunkt in der Städtepolitik einen Stammplatz einzuräumen, so der BGL. Es gehe um mehr als nur um eine Nebenaufgabe in der Städtebauförderung. Wünschenswert sei ein eigenes Programm “Grüne Stadt”, das gleichwertig neben anderen Programmen wie z.B. Denkmalschutz oder Sanierungsmaßnahmen stehen sollte.

Hintergrundinformation zur Städtebauförderung

Der Bund gibt den Ländern im Jahre 2015 insgesamt 650 Millionen Euro für den Städtebau. In 2014 sind so über 1850 Gemeinden für etwa 1940 Maßnahmen gefördert worden. Hierdurch können sich Städte und Gemeinden an den demographischen, wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Wandel anpassen. Außerdem werden Investitionen angeregt (sieben Euro pro Euro Förderung). Das hat auch Auswirkungen auf die regionale Beschäftigungssituation.

Der BGL und die grüne Branche in Zahlen

Der BGL gehört zu den Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden und vertritt als solcher die Interessen des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus in ganz Europa. Er verfügt über zwölf Landesverbände und ihm sind 3500 Mitgliedsunternehmen angeschlossen. Man erkennt diese an dem Signum „Ihre Experten für Garten & Landschaft“. Sie fertigen maßgeschneiderte Lösungen für das Bauen mit Grün und erzielen damit zur Zeit über 60 % des Marktumsatzes in der Bundesrepublik.

Der Umsatz der grünen Branche ist im Jahre 2013 auf 6,33 Milliarden Euro gestiegen. Das erreichten die 16522 Fachbetriebe mit ihren 103551 Beschäftigten. Mit ihrer hohen Kompetenz bauen und pflegen sie Grünanlagen aller Art für private, gewerbliche und öffentliche Nutzungen.

Mehr Infos unter www.galabau.de